Tagungen & Seminare 2003 - 2013

Fachtagungen, Vorträge und Studienreisen zum interreligiösen Dialog 2003 bis 2012

Fachtagungen und Fachvorträge gehören seit Gründung des Instituts zu den regelmäßigen Schwerpunkten der Arbeit und werden sehr gut besucht. Je nach Thema werden für die Vorträge einzelne Mitgliedern des wissenschaftlichen Beirats, Fachleute aus Mannheim (z.B. Universität, Stadt Mannheim) oder Wissenschaftler und/oder Religionsbeauftragte aus Deutschland oder dem nahen Ausland für die ein- bis mehrtägigen Tagungen gewonnen. Seit 2008 führt das Institut auch in Verbindung mit einem Kooperationspartner interreligiöse Studienreisen durch. Es sind weitere Reisen geplant. Hier eine Auswahl der Aktivitäten der letzten Jahre:

2003

  • Interreligiöser Studientag zum Thema: „Weiß Gott, wir sind verschieden“, organisiert von der Alhambra-Gruppe: Theologen der drei abrahamischen Religionen mit WissenschaftlerInnen und/oder Religionsbeauftragten aus ganz Deutschland, in Zusammenarbeit mit dem ökumenischen Bildungszentrum St. Clara, das Kooperationspartner bei vielen weiteren Tagungen ist.
  • Fachtagung: „Der Islam in unserer Mitte“, mit Vorträgen von Mitgliedern des wissenschaftlichen Beirats (Prof. Dr. Khoury, Dr. Simon, Frau Dr. Schöning-Kalender)
  • Podiumsdiskussion zum Thema: „Bedroht der Islam den Weltfrieden?“ mit dem Kulturwissenschaftler und Buchautor Dr. Gerhard Schweizer aus Wien, Frau Deborah Gaballe von der Hochschule für Jüdische Studien in Heidelberg sowie Pfarrer Ulrich Schäfer aus Mannheim

2004

  • Vortrag von Dr. Gerhard Schweizer: Der Sufismus. Ein islamischer Weg jenseits von Dogmatismus und Fundamentalismus, mit Sufi-Musik
  • Fachvortrag zum Thema: Gesundheitsvorsorge bei türkischen Migranten

2005

  • Tagung mit Wissenschaftlern und Religionsführern aus ganz Deutschland und den Niederlanden zum Thema: “Sollen Imame deutsch predigen?“
  • Tagungen zum Thema „Islamunterricht an deutschen Schulen“ mit Bildungspolitkern aus der Landesregierung Baden Württemberg und aus Mannheim sowie einem Islamkundelehrer aus Rheinland-Pfalz

2006

  • Vorträge und Tagungen zu den Themen: Jesus und Maria im Islam, Frau und Islam, Sufi-Poesie und Mystik
  • Zusammenleben gestalten  - Religionen im säkularen Staat. Tagung für Imame und Pfarrer/innen in Baden-Württemberg. In Kooperation mit der katholischen Akademie Rhein-Neckar in Ludwigshafen, der Türkisch-Islamischen Anstalt für Religion (DITIB) und der Bundeszentrale für Politische Bildung im Heinrich-Pesch-Haus.
  • Wichtige Themen in Vorträgen und Diskussionen der Tagung waren, begleitet von gemeinsamen Gebeten, die folgenden Themen:
    • Islam und Christentum – Lehren aus der Vergangenheit
    • Die Zusammenarbeit in den Feldern Schule, Jugendarbeit, Umgang mit alten Menschen, Ausbildung und Beruf, interreligiöse Fragestellungen, Seelsorge in Notlagen
    • Stellung der Kirchen und Religionsgemeinschaften im säkularen Staat der Bundesrepublik Deutschland
    • Moschee-Vereine im Spannungsfeld von Integration und Identität
    • Geschichte und Aufgaben der DITIB (Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion)
    • Arbeitsalltag in Kirchen und Moscheen
    • Kooperationen von Christen und Muslimen
    • Türkische Gruppen und Vereine übernehmen gesellschaftliche Verantwortung

2007

  • Kriterien der Integration- Podiumsdiskussion von Wissenschaftlern, Religions- und Integrationsbeauftragten zum Thema, zusammen mit der Abendakademie Mannheim: Prof. Dr. Esser, Bekir Alboga, Claus Preissler, Moderation Helmut Schidt
  • Der unbekannte Islam. Sufismus – die religiöse Herausforderung. Vortrag von Dr. Gerhard Schweizer, mit Sufi-Musik.

2008

  • Tagung mit religiösen Leitern, Imamen und Pfarrern im Rahmen des EU-Projekts IAMA - Lernveranstaltung für neu eingereistes Religionspersonal ; u. a. mit folgenden Themen:
    • Religion und Staat, Integration und Integrationsangebote
    • Deutschland, der Staat und seine Organe, Zuwanderungsgesetz und Ausländerrecht
    • Besuch der Zentren von Buddhisten, Juden und Bahai
    • Polizeiaufgaben für Frieden und Integration
    • Die Europäische Union und aktuelles Recht zu Zuwanderung, Religionsfreiheit und Antidiskriminierung
    • Bildungs- und Schulsystem der Bundesrepublik Deutschland
    • Der interkulturelle und interreligiöse Dialog: Erfahrungen, Ergebnisse und Ausblick

2009

Erstes Sufitreffen aller in Deutschland aktiven Sufiorden mit dem Ziel eine Plattform für das Kennenlernen und für Begegnungen unter Sufis und am Sufismus und an Spiritualität interessierten Menschen zu schaffen.

2010

Tagung „Wenn die Seele Leid erfährt – islamische Notfall- und Krankenhausseelsorge im Aufbruch“ vom 11. bis 13. Juni 2010 in Enkenbach bei Kaiserlautern wurden nach 24 Kurstagen und Praktikumsphasen die Zertifikate für die Ausbildung in Krankenhaus- und Notfall-Seelsorge an die 32 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus fünf Bundesländern überreicht.

2011 und 2012

Zweites und drittes Sufitreffen in Ludwigshafen und Mannheim mit wachsender Beteiligung der Sufiorden und an Sufismus und Spiritualität interessierten Menschen.

Am Sufitreffen 2012 haben die folgenden Orden teilgenommen:

  • Association Internationale Soufie Alawiyya Rhein-Main e.V.
  • Internationale Hz. Mevlana Stiftung Mevlana e.V. Deutschland
  • Der wahre Mensch e.V. / Naqshbandi
  • Osmanische Herberge - Haqqani-Trust,
  • Verein für neue deutsche Muslime e. V. / Naqshbandi
  • Tariqah Burhaniya
  • Internationaler Sufi-Orden Deutschland, e.V.
  • International Sufi Movement
  • Alevitisch-Bektaschisches Kulturinstitut e.V.
  • Sufi Ruhaniat International

2013

Stress, Hektik, Leistungsdruck – viele Menschen in der modernen Gesellschaft erleben ihren Alltag als eine Abfolge von Verpflichtungen, sehen sich nur noch funktionieren. Das Sufi-Treffen widmete wir deshalb dem Thema „Spiritualität im Alltag“. Ziel war es, spirituelle Wege aufzuzeigen, die uns helfen, unserem „Selbst“ und Gott (für manche auch das „Höhere Selbst“) zu begegnen. Diese inneren Begegnungen schützen uns davor, ganz und gar vom Alltag vereinnahmt zu werden und geben unserem alltäglichen Erleben eine besondere Intensität.

Tagungen & Seminare

Studienreisen

suche

Orgy